Nele Neuhaus: Eine unbeliebte Frau

Buch:

Der erste Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein

Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen.

Autorin:

Nele Neuhaus, geboren in Münster/Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus. Sie arbeitete in einer Werbeagentur und studierte Jura, Geschichte und Germanistik. Seit ihrer Heirat unterstützt sie ihren Mann im familieneigenen Betrieb und schreibt schon seit längerem nebenher Krimis und Pferdebücher. Ihre Krimiserie mit den Ermittlern Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff, die sie zunächst im Selbstverlag veröffentlichte, machten Nele Neuhaus über die Grenzen des Taunus hinweg bekannt.

Meine Meinung:

Die 38 jährige Pia Kirchhoff hat sich nach 16 Jahren Ehe von ihrem Mann getrennt, ist stolze Besitzerin zweier Pferde und mittlerweile auf einem kleinen Hof lebend, nun kehrt sie wieder in ihren alten Beruf bei der Kriminalpolizei zurück. Oliver von Bodenstein, aus gutem Hause unter Pferden in einem Reitbetrieb aufgewachsen, ist mittlerweile zweifacher Familienvater und glücklich verheiratet. Auch wenn er hin und wieder über verpasste Gelegenheiten nachdenkt, so beschäftigen sich beide Hauptfiguren doch hauptsächlich in diesem Buch mit den Arbeiten der Ermittlungen.

Nele Neuhaus schreibt mit einfacher, klarer Sprache. Viele interessante Dialoge sowie ein flüssiger Schreibstil lassen einen Seite um Seite durch das Buch treiben, allerdings muss man immer aufpassen, daß man bei der Vielzahl der vorgestellten Verdächtigen (nämlich nahezu jeder Charakter, den man kennenlernt) nicht durcheinander kommt.

Diese vielen Verdächtigen tummeln sich auf dem Reiterhof „Gut Waldhof“, in Frankfurts Finanzwelt und auch im familiären Umfeld der Leichen. Das sympathische Ermittlerduo muss für Klarheit in einem riesigen Netz aus Betrug, Eifersucht, Sex, Börsenschwindel, Erpressung und Korruption sorgen und nebenher auch noch nach der spurlos verschwundenen Tochter der weibl. Leiche suchen. Dem Leser wird auf keinen Fall langweilig.

Alles in allem fand ich das Buch sehr gut zu lesen und da es der erste Band einer Reihe ist, gehe ich davon aus, daß die folgenden Bücher noch besser sein werden; schließlich bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden wegen der vielen positiven Rezensionen in diversen Bücherblogs über „Schneewittchen muss sterben“ und „Wer Wind säht“, Nele Neuhaus`4. und 5. Buch. Da ich persönlich aber immer gerne mit dem ersten Band anfange, musste ich mir natürlich zuvor „Eine unbeliebte Frau“ zu Gemüte führen, den ersten Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein. Die Fälle der beiden sind aber jeweils abgeschlossen, daher muss man natürlich nicht alle Bände in chronologischer Reihenfolge lesen. Ich freue mich schon auf den zweiten Fall „Mordsfreunde“ und gebe dem Buch 4 von 5 Punkten.


Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bücher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s