Volker Klüpfel / Michael Kobr: Seegrund

Buch:

Am Alatsee bei Füssen macht der Allgäuer Kommissar Kluftinger eine schreckliche Entdeckung – am Ufer liegt ein Taucher in einer riesigen roten Lache. Was zunächst aussieht wie Blut, entpuppt sich als eine seltene organische Substanz aus dem Bergsee. Kluftinger, der diesmal bei den Ermittlungen sehr zu seinem Missfallen weibliche Unterstützung erhält, tappt lange im Dunklen. Der Schlüssel zur Lösung des Falles muss tief auf dem Grund des sagenumwobenen Sees liegen… Kluftingers dritter Fall von dem erfolgreichen Allgäuer Autoren-Duo Volker Klüpfel und Michael Kobr.

Autoren:

Volker Klüpfel, geb. 1971 in Kempten, studierte Politologie und Geschichte. Heute ist er Redakteur in der Kultur- / Journal-Redaktion der Augsburger Allgemeinen und wohnt bei seiner Familie in Augsburg.

Michael Kobr, geb. 1973 in Kempten, studierte Romanistik und Germanistik, arbeitet heute als Lehrer und wohnt mit seiner Frau und seinen Töchtern im Allgäu.

Meine Meinung:

Nachdem ich bereits die ersten beiden Bände des Autoren-Duos über Kommissar Kluftinger gelesen und für gut befunden hatte, bin ich nun beim 3. Fall des konservativ angehauchten, eigenwillig, aber liebenswerten Allgäuer Kommissars gelandet. Sein erster Fall war „Milchgeld“ und sein zweiter „Erntedank„. Es sind auch schon sein vierter „Laienspiel“ und fünter „Rauhnacht“ erschienen. Mehr Infos sind auch hier auf Revolverblatt oder hier auf „Kommissar Kluftinger“ zu finden.

Die Fälle schließen jeweils im Buch ab, man muss die 5 Bände also nicht zwingend in chronologischer Reihenfolge lesen, allerdings ist es netter, weil man so Kluftingers privates Umfeld besser verfolgen kann.

Dort beginnt auch schon der 3. Band, in Kommissar Kluftingers Familie: Herr und Frau Kluftinger bekommen Besuch vom geliebten Sohnemann, welcher ihnen seine neue Freundin vorstellen möchte. Recht bald beginnt allerdings auch schon die Hauptstory, nämlich beim Besuch des Alatsees wird der zunächst totgeglaubte, gestrandete Taucher gefunden. Und schon beginnt der Spannungsbogen, welcher bis zur letzten Seite gespannt ist.

Wem die Art dieses kauzigen Kommissars und die schöne Beschreibung der Alpen-Idylle in den ersten Fällen zugesagt hat, kommt hier im 3.Fall ebenfalls auf seine Kosten. Zudem wird man sowohl über alte Sagen bzgl. Kluftingers Heimatorts, wie auch über geschichtliche Tatsachen belehrt.

Zitat Buch:

Dieser Roman nimmt Bezug auf tatsächliche Ereignisse. Die zitierten historischen Dokumente sind authentisch und werden hier zum Teil erstmals veröffentlicht.
Alles in allem ein weiterer netter, heimeliger Alpenkrimi mit schmunzeligen Momenten und einer gut aufgebauten Spannung.

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Bücher, Challenge

4 Antworten zu “Volker Klüpfel / Michael Kobr: Seegrund

  1. Eine tolle Rezi.
    Die „Buchserie“ steht ja auch noch auf meiner Wunschliste.
    L.G.
    Sabine

  2. Pingback: SuB Abbau Challenge | Lese Laune

  3. Pingback: 2. Update SuB Abbau Challenge | Lese Laune

  4. Pingback: 3. update SuB Abbau Challenge | Lese Laune

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s