Lea Korte: Sommernacht auf Mallorca

Buch:

Isabella hat den Männern abgeschworen. Nachdem ihr Freund sie verlassen hat, flieht sie förmlich nach Mallorca. Hier will sie nichts als ausspannen und vergessen. Doch kaum hat sie einen Fuß ins Hotel gesetzt, fühlt sie sich verfolgt. Ist Axel ihr hinterher gereist? Nach einer einsamen Wanderung taucht ein Fremder auf – der sie auf die Spuren von Chopin und George Sand führt. Isabella ist drauf und dran, sich wieder zu verlieben…Bis sie erkennt, daß der Fremde offenbar ein Geheimnis hat.

Sommer, Strand und mehr – eine federleichte Liebesgeschichte

Autorin:

Lea Korte geb. 1963, wanderte nach Abschluss ihres Studiums nach Spanien aus. Mit ihrer Familie lebt sie in Spanien. Bisher ist sie mit historischen Romanen hervorgetreten.

Meine Meinung:

Wir hatten die letzten beiden Tage ja Sommer und dabei dieses schöne Buch zu lesen, war wie selber auf Mallorca zu sein. In schöner Sprache wird die Insel so gut beschrieben, daß man im Sonnenschein fast schon das Gefühl hatte, ebenfalls dort zu sein. Auch die Geschichte Isabellas, der Hauptprotagonistin, ist sehr schön zu lesen und man kann ihre Handlungen, sowie Emotionen sehr gut nachvollziehen.

Isabella wird von ihrer Freundin Uschi überredet, 3 Wochen nach Mallorca zu gehen, um dort ihren untreuen Ex-Freund vergessen zu können. Zuerst nicht ganz überzeugt will Isabella dann aber die Gelegenheit nutzen, um tatsächlich auszuspannen und ihre Ruhe zu haben, was sich allerdings als schwierig erweist. Bereits im Hotel stellt ihr ein netter Engländer nach und zudem wird sie auch noch von jemandem beobachtet. Bevor sie es geschafft hat, richtig Abstand zu gewinnen, schlittert sie schon in eine neue Liebesgeschichte, die ihr zusätzlich mehrere Rätsel aufgibt. Auf nette und auch lustige Weise meistert Isabella schließlich die Situationen und versucht ebenso die sich entwickelnde Liebesgeschichte zu entwirren und Klarheit zu schaffen.

Neben den schönen Landschaftsbeschreibungen und den zwischenmenschlichen Herausforderungen erhält man zudem noch einen kleinen historischen Exkurs über Chopin und George Sands und kann sogar noch ein wenig Spanisch lernen, alles in anspruchsvollem Stil geschrieben. Ein sehr schönes Buch.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bücher, Challenge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s